Zeit ist Geld

Das geflügelte Wort wird beim Tagesabschluss in Bäckereien augenscheinlich. In der Regel entnehmen dann immer die Filialmitarbeiter für den X-Abschlag das Geld aus der BackShop 2-Kasse, zählen Stück für Stück das Wechselgeld für den nächsten Tag in die Geldschublade zurück und ermitteln danach händisch oder im besten Fall über Glory-Cashrecycler oder Geldwaagen den Tagesumsatz. Genauso wie das Wechselgeld geben Sie dann den Umsatz ebenfalls in der jeweiligen Stückelung in die Kasse ein.

Das geht schneller! Unsere Entwickler haben deswegen für den X-Abschlag den Gesamtbestand mit Entnahme-Vorschlag kreiert. Ihre Filialmitarbeiter zählen damit nur noch den Gesamtbestand an Bargeld, entweder per Geldwaage oder direkt in der Schublade. Nur noch diesen Gesamtbestand gibt Ihr Mitarbeiter in die BackShop 2-Kasse ein, auf Knopfdruck erstellt diese dann einen Entnahme-Vorschlag. In der Schublade verbleibt das Wechselgeld, optimal gestückelt für den kommenden Geschäftstag. Benötigt Ihre Filiale am Folgetage mehr 10-Euro-Scheine als üblich, können Ihre Mitarbeiter diese Prämisse für einen erneuten Entnahme-Vorschlag vorgeben.

Da für die Buchhaltung beziehungsweise die Eingabe in die Kasse nur noch einmal gezählt werden muss, sinkt so die Gefahr von Fehlern. Statten Sie Ihre Kassen dazu noch mit wiegenden Schubladen aus, haben Sie am Ende den Prozess annähernd komplett automatisiert – Ihr Filialmitarbeiter muss in diesem Fall nicht mal mehr den Gesamtbestand zählen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar