WebShop

Webshop oder App: Erweitern Sie den Erfolg Ihrer Bäckerei durch digitale Möglichkeiten

Onlineshopping war noch nie so angesagt wie heute. In Zeiten knappen Personals bietet es eine moderne Erweiterung des traditionellen Bäckereihandwerks. Dabei müssen Sie sich nicht zum Versand-Bäcker entwickeln. Mit dem click&collect-Verfahren können sich Kunden von zuhause, aus der Bahn oder dem Büro die Ware online via App im Webshop auswählen, per PayPal bezahlen und in der Wunschfiliale abholen.

Nutzen Sie die Chancen der Digitalisierung, um Ihren Geschäftserfolg zu sichern. Wir stellen Ihnen die Vorteile und Möglichkeiten eines Webshops beziehungsweise einer Web-App für Bäckereien vor.

Erschließen Sie neue Kundengruppen

Wie stark Ihre Kunden den Webshop beziehungsweise die Web-App nutzen, hängt sicherlich mit der Lage Ihrer Filialen zusammen. Mit den digitalen Möglichkeiten haben Sie die Chance, ganz neue Kunden zu gewinnen, die ansonsten gar nicht erst den Weg in Ihre Bäckerei gefunden hätten. Gerade junge Leute lieben bequeme und schnelle Möglichkeiten des Einkaufens. Damit wird die online ausgewählte Filiale in der Nähe zur Wunschabholfiliale für den Frühstückssnack.

Auf Profis können Sie sich verlassen

Gerade, weil in Bäckereien ein meist großes und häufig wechselndes Sortiment angeboten wird, sollten Sie auf erfahrene Dienstleister zurückgreifen, wenn Sie über die Einrichtung eines Webshops nachdenken und dabei die Möglichkeit der Vorbestellung per App einzuführen planen. Denn auch ausgefallene Wünsche müssen verlässlich erfüllt werden –  und dafür muss die Technik im Hintergrund reibungslos und fehlerfrei arbeiten. Dazu gehört auch, dass die App in Echtzeit erkennt, welche Ware in welcher Menge in der jeweiligen Filiale verfügbar ist.

Maximale Kundenfreundlichkeit und Flexibilität

Ein flexibler Webshop passt sich den Suchmustern der Kunden an. Ihr Kunde kann entweder frei bestellen und bekommt dann die Filialen vorgeschlagen, in denen sein Lieblingsbackwerk verfügbar ist, oder er kann direkt und nur aus dem Sortiment seiner Lieblingsfiliale wählen. Sollte einmal ein bestimmtes Produkt in einer Verkaufsstelle fehlen, zeigt das System in einem definierten Radius die Filialen an, die das gewünschte Produkt verfügbar haben.

Für die Abholung liefert so ein Webshop auch weitere wichtige Informationen, wie die Verfügbarkeit von Parkplätzen oder die aktuellen Öffnungszeiten.

Und: Bäckereikunden müssen den Webshop nicht aufwendig aus einem App-Store herunterladen und installieren. Ob am PC im Büro, am Tablet auf der Couch oder auf dem Smartphone – die Web-App wird einfach über den jeweiligen Webbrowser aufgerufen, den der Kunde benutzt.

Übrigens sei angemerkt: Die Möglichkeiten eines Webshops beschränken sich natürlich nicht nur auf Snackbestellungen. Ihr Kunde kann sein Lieblingsbrot ebenso zurücklegen lassen wie er die Bestellung der Brötchen für das Sonntagsfrühstück über das Internet erledigen kann.

Für stets aktuelle Infos sorgen

Für die erfolgreiche Einführung eines solchen Bestellsystems bietet sich ein zentrales Webportal an, das im Corporate Design Ihrer Bäckerei das verfügbare Sortiment den potentiellen Kunden anzeigt.

Ohne Schnittstellen, ohne zusätzliche Hardware und ohne doppelte Datenpflege – Die aktuellen Daten bekommt der Webshop vom Kassensystem geliefert, das mit permanenter Synchronisation arbeitet, also der Meldung jeder Transaktion, jeder Kassen-Info in Echtzeit. Dadurch wissen Sie und die App zur selben Zeit, wie es um den Bestand in den Filialen steht.

Bis ins Detail mitgedacht

Diese Echtzeitsynchronisation wird zudem um eine Sicherheitsreserve der bestellfähigen Artikel ergänzt, damit sich die Verkäufe, die online und in der Filiale stattfinden, nicht überschneiden. Zudem wird in das Bestellsystem eine Mindestvorlaufzeit von zehn bis 20 Minuten eingebaut, damit die Filial-Mitarbeiter flexibel bleiben.

Apropos Flexibilität: Das Konzept ist rund, wenn das Kassensystem nicht nur erkennt, ob eine Backware noch verfügbar ist, sondern auch ob sie bereits veredelt wurde. Als Beispiel eignet sich die Brezel. Ist sie und auch die passende Tomatenbutter verfügbar, so kann dennoch die Tomatenbutter-Brezel nicht mehr verfügbar sein, weil soeben alle Brezeln mit Schnittlauchbutter bestrichen wurden.

Unser Tipp: Um das Bestellsystem hieb- und stichfest zu machen, empfiehlt es sich, sofern Sie die Variante der Veredelung von Snacks nutzen möchten, diese über das Kassensystem laufen zu lassen.

Aus Sicht des Kunden denken

Holen Sie das Maximum für sich und Ihren unternehmerischen Erfolg heraus: Dazu bietet es sich auch an, die Einrichtung einer gesonderten Stelle für die Abholung der online bestellten Backwaren anzubieten oder ein etwa durch QR-Code gesichertes Selbstbedienungsregal, in dem die Bestellungen hinterlegt werden. Zeit hat schließlich niemand zu verlieren.

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar