Bestellterminals

Selbst ist der Kunde – neue Verkaufswege in Bäckereifilialen

Schlange stehen war gestern. Filialkunden ordern heute über den Touchscreen am Kiosk-Terminal, dem Info-Point und Bestellsystem in einem.

Im Alltag hantieren die meisten Kunden inzwischen regelmäßig und routiniert mit Touchscreens und Spracherkennung. Mit dieser veränderten Lebenswirklichkeit sind auch für den Handel neue Chancen entstanden. Moderne Bäcker nutzen diese Entwicklung: Ob Artikelinformationen aufrufen, Kundenkartencheck oder das Frühstück bestellen – all das kann der Kunde in Eigenregie am Kiosk-Terminal selbst erledigen.

Vorteile: Wartezeiten verkürzen sich, die Bäckereifiliale braucht weniger Verkaufspersonal und steigert dennoch ihren Umsatz.

Die Systemgastronomie hat es vorgemacht:

Durch Bestellterminals, an denen der Kunde eigenständig seine Artikelauswahl trifft und mit EC-Karte beispielsweise bezahlt, oder mithilfe von digitalen Speisekarten, mit denen der Gast bestellt, erhöhen sich Effizienz und Kundenzufriedenheit.

Touchscreens steigern Impulskäufe:

Menschen, die per Touch wählen, kaufen mehr, Touchscreens lösen Impulskäufe aus, so das Ergebnis der Untersuchung „Computer Interfaces and the Direct Touch Effect: Can iPads Increase the Choice of Hedonic Food?“

Intuitive Bedienoberfläche:

Achten Sie bei der Wahl eines passenden Systems auf eine übersichtliche und intuitive Bedienoberfläche, so dass sich der Vorgang Ihren Kunden selbsterklärend erschließt.

Schritt für Schritt führt das Kiosk-Terminal durch alle wichtigen Informationen rund um das Bäckerei-Sortiment: Ist der Apfelkuchen vorrätig? Welche Inhaltsstoffe und Nährwerte hat das Vitalbrötchen? Welche Allergene sind darin womöglich enthalten?

Über das Terminal filtert der Verbraucher einfach nach glutenfreien Artikeln oder Artikeln ohne Nüsse und erhält eine Auswahl der für ihn geeigneten Produkte. Oder der Filialkunde prüft über den Kartenscanner das Guthaben seiner Kundenkarte – inklusive Treuepunkte und Stempel.

In der Ruhe liegt die Kraft:

Ihr Kunde kann sein Lieblingsfrühstück am Terminal ganz in Ruhe auswählen, den Milchkaffee nochmal gegen den Latte Macchiato austauschen oder das Frühstücksei in ein Rührei verwandeln – und ganz ungeplant bricht sich dann plötzlich der Wunsch nach einem Orangensaft Bahn. Alles ganz ohne Stress und Hast, weil der nächste Kunde schon trampelt.

Druck raus, Zufriedenheit rein:

Denn unter Druck kommt es häufiger zu Fehlentscheidungen oder der Kunde kauft weniger, weil er das gesamte Sortiment gar nicht so eilig überblicken kann. Da ist Unzufriedenheit beim Kunden und damit schließlich auch beim Bäcker programmiert.

Bargeldloses Bezahlen:

Am Kiosk kann dann Ihr Kunde direkt bezahlen – entweder mit seiner Kundenkarte über den Kartenscanner oder mit seiner Girocard über ein Kartenterminal.

Vorteil für Ihre Sicherheit:

Es landet weniger Bargeld in den Kassen.

Natürlich ist auch die Barzahlung an der Kasse möglich, während die Bestellung bereits vorbereitet wird. Mit dem Beleg erhält der Kunde seine Abholnummer, die auf Abholmonitoren aufblinkt.

Die Praxis zeigt:

Bezahlen Kunden in Eigenregie am Terminal, werden die Warteschlangen an den Kassen kürzer – das spart viel Zeit, sorgt für mehr Zufriedenheit und tut dem Geschäft gut.

Bildquelle: ©Mediamodifier/pixabay.com

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar